Seminare

Seminare 

Im Gartensaal Baslan werden eine vielseitige Auswahl an Seminaren  zu den Themen Spiritualität, Meditation, Entspannung und Tanz angeboten.

 

Rituale der Heilung – Zauber des Anfangs
Spirituell – Systemischer Workshop mit Meru Sebastian Seitler (D)
Samstag 20.01. bis Sonntag 21.01.2018

Meru Sebastian Seitler

in jedem Anfang ist eine Chance verborgen alte Themen zu lassen. Das Neue gelingt auch nur so gut wie wir Altes schon integriert und geheilt haben. Das Neue braucht Platz, Luft, Wasser und Sonne um sich zu entfalten.

So ist es mir eine große Freude zu Beginn des nächsten Jahres 20. – 21. Januar 2018 wieder in Baslan zu arbeiten.

Im Laufe der Jahre hat sich meine Arbeit mit Gruppen weiterentwickelt und umfasst inzwischen weit mehr, als die klassische Familiensystemische Aufstellungsarbeit. Das hilfreiche des Systemischen Ansatzes bleibt, die Sichtweise für Entwicklung und Lösungen hat sich erweitert. Wir alle leiden unter den Begrenzungen unserer persönlichen Geschichte. Die heilsame Erfahrung, dass wir wesentlich mehr sind als unsere persönliche Geschichte ist für jeden Menschen möglich. Das ist ein Tor in ein glückliches, erfülltes und kraftvolles Leben.

Dieser Workshop ist auf zwei Tage ausgelegt. Dem Thema und der Qualität der Arbeit geschuldet sind Ausnahmen nicht möglich.
Jede Teilnehmerinn und jeder Teilnehmer wird feststellen, dass sie/er egal ob sie/er als Stellvertreter/Inn oder Aufstellende/r teilnimmt durch einen heilsamen Prozess geht. Selbst sogenannte „Beobachter/Innen“ haben mir mehrfach nach Seminaren mitgeteilt, dass sie enorm von der gemeinsamen Arbeit profitiert haben.
So arbeite ich mit dem Gleichheitsgrundsatz „Alle Teilnehmer/Innen“ sind gleich!
Alle Themen wie z.B. Familie, Beruf, Gesundheit, Partnerschaft, Spirituelle Suche sind willkommen.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Bei weiteren Fragen bitte melden.

Kosten: 180,- Euro für Teilnehmer

Verbindliche Anmeldung unter: meru@shunya-meru.de
mobil: 0049-1705876854
http://www.shunya-meru.de/

 


 

Doggi´s Entspannungsstunde für die ganze Familie
mit Markus Dorfmann
Samstag 27.01.2018 16:00-17:30 Uhr

 

Markus Dorfmann

Mit Shiatsu, Do – In, Yoga und „Live“-Musik zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Wir steigen mit Entspannungsübungen, die jedem gut tun, aus dem Familienalltag aus, finden Ruhe und können im Kreis unserer Lieben neue Kraft und Energie tanken. Den täglichen Druck aus Schul- und Arbeitswelt lassen wir hinter uns und fördern den gegenseitigen Austausch von „geben“ und „nehmen“. Die eigens zu den Übungen komponierten Lieder und Texte wecken dabei die Freude am Üben.

Inhalt:
Einfache und alltagstaugliche Entspannungsmethoden aus Shiatsu, Yoga und Do-In (Selbstmassage). Klopf- und Streichübungen zur Aktivierung der Lebensenergie (Do – In) Körperwahrnehmungsübungen zur Schulung der taktilen Wahrnehmung (Vorübungen aus Shiatsu) Übungen gegen Verspannungen im Kopf-, Nacken- und Rückenbereich Einzel- und Partnerübungen

Methoden:
vereinfachte Übungen aus Shiatsu, Do – In und Yoga „Live“-Musik, CD und Video. Viele Übungen sind musikalisch angeleitet. Text und Melodie bestimmen das Tempo und die Art der Übung. Ein Video hilft uns die Übungen schnell zu lernen und zu festigen.

Zielgruppe:
Alle Menschen von 0 – 99

Referent:
Markus Dorfmann, Shiatsupraktiker/Entspannungstrainer/Liedermacher. Sportstudium in IBK: Thema der Diplomarbeit: Progressive Muskelentspannung, Ausbildung zum Shiatsupraktiker in Wien Musikkonservatorium in Wien, Liedermacher seit 2003 Entspannungstrainer, Yin Yogalehrer und Ausbildner für Wellnesstrainer.

Anmeldung und Infos:
info@raumfuerdich.it

 


 

Traumtänze – Heiltänze – Urtanz
Die spirituelle Kraft im Tanz
mit Gitte Wax (D)
Samstag 17.02. bis Sonntag 18.02.2018

 

Gitte Wax

Es ist an der Zeit zu unseren Körpern zurückzukehren, zur eigenen Urnatur – sie in ursprünglichen Bewegungen und im Tanz zu feiern. Durch inniges, musikinduziertes Tanzen erleben wir holografische Räume, nehmen uns als pure Kraft wahr und tanzen uns in klaren Bewegungen neu.

Wir finden eine natürliche Verbindung zum persönlichen und zum gemeinsamen Urwissen und lassen dabei Raum für Wandlung, Heilung und Liebe. Wir nähren die Muse des Lebens durch loopartige Urtänze. In immer wiederkehrenden, spannenden Tanzbewegungen erleben wir uns in absoluter, zeitloser Gegenwart. Der Alltag wird zum Tag im All.
In Traumtänzen vertiefen wir die erholsame Kraft der Nacht. Entstressen die Anspannung der einschränkenden, funktionierenden Zeit des Alltags. Traumtänze ermöglichen eine völlig neue Sicht über Wirklichkeit und träumender Nicht-Wirklichkeit. Wir haben Zeit für das Zarte und Stille im Leben.
In Heiltänzen steigen wir in tiefe Schichten der Urweisheit. Diese kraftvollen Tänze führen uns an die Grenzen unserer Möglichkeiten. Dadurch reinigen wir unsere Zellen, Muskeln und Gedanken. Diese Heiltänze versprühen mit ihrer direkten und ehrlichen Ausdrucksweise ein heilendes Wirken direkt auf der Herzebene. Und zugleich verbindet sich die Körperebene mit ihrer Seelenkraft.
Der gestärkte Körper tritt hervor – staunend und voller Sinnhaftigkeit.

Mitzubringen: bequeme Kleidung im Lagenlook (es wird heiß und kalt), Socken, Decke.

Zur Person: Gitte Wax, Tanzpädagogin DBT, zert. Ballettpädagogin DANAMOS,
Dipl. Tanz- u. Ausdrucks-Therapeutin ITA, Lehrtherapeutin und Supervisorin,
Tanz- und Ausdrucks-Coach ITA, zert. Shamanic Counselor H.M.S.C / FSS
Freie Tanzkunst und Choreografie          www.gittewax.de

Verbindliche Anmeldung: info@raumfuerdich.it oder Tel. Martina 349 0712736

 


 

Tandava – Bewegungsmeditation
am Freitag 23.02.2018 19.30-22.30 Uhr
mit Daniel Stötter

Tandava ist eine alte Praxis aus dem kaschmirischen Shivaisums, wie sie durch Daniel Odier gelehrt wird. Es ist eine achtsame Meditation in Bewegung. Tandava ist ein Yoga, welches keine fixierten Körper-Stellungen lehrt, sondern eine frei fließende, intuitive Bewegungsarbeit, ein Tanz, der einfach entsteht.

Es ist Meditation im Sitzen und in Bewegung. Dabei wird die Räumlichkeit des Körpers mehr und mehr entdeckt und dadurch die fixierte Vorstellung von Grenzen im Körper hinterfragt. Durch diese Bewegungsmeditation wird erkannt, dass die Grenzen des Körpers und der Wahrnehmung erweiterbar sind und schließlich auch die Grenzen der Wahrnehmung eine sich getrennt-fühlende Person zu sein. Es ist eine sehr intensive und vertiefte Achtsamkeits-Praxis und lehrt die Wahrnehmung der Realität als reine Vibration (Spanda) und grenzenloser Raum. Tandava kommt aus einer alten Tradition des kaschmirischen Shivaismus, ein tantrischer Weg zur Entdeckung der nondualen Realität über die sinnliche Erfahrung und über das Entdecken und Erforschen des Lebens in der unmittelbaren Erfahrung in der Gegenwart.

Es gibt eine Basis-Anleitung, die hilft, ein Bewusstsein für die Atmung und für Körperwahrnehmung zu finden, aber letztlich entsteht ein Tanz, der einem Kunstwerk gleich, einfach geschieht. Plötzlich bewegt dich das Leben, der Atem, der Raum. Die Bewegungen werden wellig, wässrig, spontan und das Ganze entsteht in bewusster Langsamkeit.

Anmeldung und Info:
info@raumfuerdich.it